Das Spätzünder der Moosalbtaler Blasmusik

Gemeinsam musizieren in einer Bläserklasse für Erwachsene, so startete unser jüngstes Projekt am 3. Mai 2014.

Mit "Was ich schon immer mal machen wollte …" fanden sich mehr als 25 Erwachsene im Alter zwischen 20 und 77 Jahren im Musikzentrum ein, um sich diesen Traum zu erfüllen. Sie probierten bei einem Instrumentenkarussel aus, welches ihr Instrument sein könnte. Unterstützt von Musikerinnen und Musikern des Symphonischen Orchesters informierte Jan Epp – Leiter und Dirigent der Bläserklasse – über den Ablauf des Projektes.

Wesentliche Gründe für das Musizieren in einer Bläserklasse sind:

  • Ich wollte schon immer mal ein Blasinstrument spielen.
  • Ich habe jetzt Zeit, ein Blasinstrument zu lernen.
  • Früher konnte ich mir dies nicht leisten.
  • Ich hatte als Kind mit dem Musizieren angefangen, aber es nicht durchgezogen.
  • Ich würde gerne mit meinem Kind / Enkel gemeinsam musizieren.
  • Ich würde gerne noch ein anderes Instrument erlernen.
  • Das hört sich toll an, da wäre ich gerne dabei.
  • Die haben so viel Spaß beim gemeinsamen Musizieren.
  • Da falle ich als Anfänger nicht auf.

Und sie trauten sich das - Musik hat eben keine Altersgrenzen.

Ohne Noten- und Musikkenntnisse nahmen sie diese persönliche Herausforderung für sich an. Mit Spaß und Begeisterung sind alle mit dabei und treffen sich wöchentlich zu den Proben. Nach nun  zwei Jahren endet die Zeit als Bläserklasse für unsere Erwachsenen. Die Mitglieder der Gruppe sprachen sich im November 2015 alle dafür aus, als Orchester weiter miteinander bei den Moosalbtalern zu musizieren.

Die Leitung des Orchesters hat seit 1. November Lea Mänges von Jan Epp übernommen.